Samstag 3. Okt. 2020, 11:30 bis 13:00 Raum: OnlineEK2

TauschlogikFREI, klingt wie eine Erfindung des 21. Jahrhunderts oder?

5 verschieden Farbige Hände die sich im Krais an den Unterarmen halten und unterstützen.

Tatsächlich ist aber die Tauschlogik die erst mit dem Laufe der Menschheitsgeschichte ihren Platz unter uns eingenommen hat. Urvölker hatten seid jeher ein Reziprokes Wirtschaftssystem, was bedeutet; Man gibt wenn man hat und nimmt wenn man braucht.

Auch heute leben die meisten Menschen noch immer einen guten Teil ihres Lebens TauschlogikFREI. In Familie und Freundeskreisen ist es für die allermeisten noch normal nicht für alles eine Gegenleistung zu erwarten. Oder legst du einem Freund 2 Euro auf den Tisch wenn er dir bei sich zu Hause einen Kaffee serviert? Oder bezahlst du deine Mutter dafür, dass sie dich vom Bahnhof abholt? TauschlogikFREIheit passiert meist intuitiv sofern ein vertrautes Verhältnis besteht. Liegt es vielleicht an der aggressiven Logik der kapitalistischen Marktwirtschaft welche alles Monetarisieren, also in Geldwert aufwiegen, muss. Oder gibt es noch andere Faktoren?

Thomas Heinrich Profilbild
Thomas Heinrich